Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 09.03.2010

      Schule im Bockfeld in Hildesheim: Medienpädagogische Aktivitäten

      Die Förderschule – Schwerpunkt Geistige, Körperliche und Motorische Entwicklung - ist in vielen medienpädagogischen Bereichen aktiv:

      Hörfunk - Bockshorn, das Radio der Schule im Bockfeld
      Eine AG (max. 8 Schüler/innen) bereitet und produziert Sendungen vor, die dann aus der Konserve gesendet werden. Sendeplätze sind in der Schule während der Schulzeit, im Schulfunk von Radio Tonkuhle (Bürgersender in Hildesheim) am Freitag Nachmittag und auf www.schul-internetradio.de. Die Sendungen werden in unregelmäßigen Abständen ausgestrahlt – die Ferien erlauben keine Regelmäßigkeit. Themen sind die Geschehnisse in der Schule, in Hildesheim und der Welt (z. B. EM oder WM). Hier einige Highlights: Am 25. November 2006 fuhren die Schule nach Braunschweig, um die deutsche Band Silbermond vor ihrem Konzert zu interviewen. Die Schule hatte einen regelrechten Pressetermin und konnten das Konzert anschließend kostenfrei besuchen. Die Schüler bekamen dafür extra Presseausweise.

      Ein Bericht über die Vertonung des Erlkönig von Goethe, die eine der Klassen im Musikunterricht gemacht hatte, war zunächst nichts Besonderes. Erst durch die Einreichung beim Niedersächsischen Hörfunkpreis, die Begeisterung der Jury für diese Sendung und der daraus resultierende Sonderpreis „Schul-Internetradio“ 2008 zeigte uns, dass sie doch etwas Besonderes war.

      Kurz darauf, im Februar 2009 folgte die erste Livesendung in Radio Tonkuhle. Jedes Jahr findet in Hildesheim ein Stand der Schulen auf dem Weihnachtsmarkt statt. Der Erlös wird dem Regenbogenverein gespendet, eine Selbsthilfegruppe von Eltern krebskranker Kinder. Von der feierlichen Übergabe des Geldes im Februar 2009 im Rathaus wurde live übertragen. Mit dabei war u. a. die Kultusministerin Heister-Neumann.
      Ansprechpartner sind: Nadine Knieke und Harald Kirchhausen Monteiro

      Multimedia / Internet - Computerraum und Notebookschule
      Der Computerraum hat einen neuen Satz Rechner und Bildschirme bekommen. Den Computerraum besuchen die Schüler teils in Lerngruppen, teils im Klassenverband. Gelehrt wird vom Umgang mit den Rechnern selbst, über die Handhabung einzelner Programme bis hin zum Umgang mit dem Internet und Emails. Es stehen sowohl Lernprogramme, wie Budenberg, Fit in Mathe oder Lernwerkstatt, als auch Office-Programme zur Verfügung. Jeder Schülerarbeitsplatz verfügt über eine eigene Emailadresse. Zudem sind für weitere Arbeitsgruppen spezielle Emailadressen eingerichtet.
      Über das Konjunkturpaket II wird die Schule einen Klassensatz Notebooks bekommen, um dann nach dem n-21-Konzept ´Notebookschule´ zu arbeiten. D. h. klassenweise können die Notebooks zum Verbleib in der Klasse oder auch zur Mitnahme nach Hause ausgeliehen werden. So ist ein effektiveres Arbeiten für bestimmte unterrichtliche Anliegen (z. B. Wie schreibe ich eine Bewerbung?, zur Dokumentation des Betriebspraktikums oder musisch/künstlerischer Aufgaben) möglich.
      Ansprechpartner sind Diana Beitzen und Harald Kirchhausen Monteiro

      Presse - Bocksprung (Schülerzeitung)
      An der Schule gibt es eine Schülerzeitung, den „Bocksprung“. Die Zeitung erscheint 1x am Ende jedes Halbjahres mit einem Umfang von ca. 60 Seiten im Format DIN A4. Die Zeitung wird von der Schülerzeitungs-AG gestaltet, die in jedem Jahr aus etwa 7 – 9 Schülerinnen und Schülern besteht. Sie nimmt aber auch regelmäßig Beiträge aus den Klassen entgegen, z.B. Berichte über Klassenfahrten, Praktika, besondere Unterrichtsprojekte. Auf diese Weise bildet sie das Schulleben unserer Förderschule in seiner Vielfältigkeit ab und trägt gleichzeitig zur Kommunikation der Schulgemeinschaft bei.
      Die AG findet wöchentlich für 2 Schulstunden am Nachmittag statt. Die AG-Teilnehmer kommen jeweils aus beiden Schulzweigen der Schule im Bockfeld. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass die Schüler sinnentnehmend lesen und auch etwas schreiben können. In der AG üben sie, eigene Themen zu finden und zu gestalten und ihren Ideen in – je nach Fähigkeiten – größeren oder kleineren Texten Ausdruck zu geben.
      Der „Bocksprung“ nimmt regelmäßig am Schülerzeitungswettbewerb des Magazins „Spiegel“ und am Wettbewerb um den Niedersächsischen Juniorenpressepreis teil. Bei letzterem erreichte er schon mehrfach vordere Platzierungen, im Jahr 2006 sogar den ersten Platz.
      Ansprechpartner sind Anne Wicklein und Rafael Brandenburger.

      Presse - HAZ macht Schule (Projekt der Hildesheimer Allgemeine Zeitung)
      Während des sechswöchigen Projektes haben die Schüler die Möglichkeit der täglichen Zeitungslektüre durch Bereitstellung von Freiexemplaren. Die Schüler sollten selbst Artikel schreiben. Um die Zeitungsarbeit besser kennen zu lernen gibt es verschiedene Unternehmungen wie einen Besuch der Redaktion, des Druckhauses oder der Besuch von Redaktionsmitgliedern in der Schule.
      Das Projekt wandte sich im letzten Jahr an die 8. und 9. Klassen. Da dies jährlich wechselt, wechseln auch die Ansprechpartner in der Schule.
       

      Musiker der Band Silbermond mit Schülern (Foto: Harald Kirchhausen Monteiro)

      Preisverleihung beim Niedersächsischen Hörfunkpreis (Foto Nadine Knieke )

      Meldung vom 09.03.2010