Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 06.12.2010

      GrensWerte: Im Korridor, deutsch-niederländisches Jugendprojekt an der Grenze

      Am 13. Dezember 2010 startet das deutsch-niederländische Jugendmedienprojekt „Im Korridor / In de corridor “. Im Rahmen des Euregio Kunst- und Kulturprojektes „GrensWerte“ wird eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Jugendlichen der Gymnasien Bardel in Bad Bentheim und Marianum im niederländischen Groenlo erprobt. Das Kunstprojekt, das sich mit Medienkunst und Landart beschäftigt, wird sich mit dem Thema Grenze auseinandersetzen - im konkreten wie im übertragenen Sinn.

      Um diesen Begriff herum werden im deutsch-niederländischen Dialog Unterschiede und Gemeinsamkeiten, lokale Geschichten und Fragestellungen thematisiert. Globale Prozesse bilden sich darin ab und werden konkret erfahrbar. Was sind die räumlichen Identitäten, die verlassen oder betreten werden, wenn man die Grenze überschreitet? Die niederländischen und deutschen Jugendlichen werden ihre Antworten dazu finden. Dazu werden ihre Bilder auf die Reise gehen, um am anderen Ort von den Jugendlichen der Partnerschule ergänzt zu werden.

      Die kulturellen Eigen- und Besonderheiten spiegeln sich durch die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler. Sie bieten Bestandsaufnahme und Vernetzung und zeigen die Möglichkeiten für einen interkulturellen Austausch auf praktische Weise auf. Ebenso werden die Grenzen zwischen den Kultursparten durch die Verbindung von Bild-, Ton- und Objektmedien überschritten.

      Jugendliche interessieren sich heute besonders für Kommunikation über Internetplattformen und verbringen viele Stunden täglich damit. Dabei spielt die Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken eine große Rolle. Die Künstlerin Elisabeth Lumme und die Kunstvermittlerin Karoline Kraut nutzen das Wissen der Jugendlichen, um den Umgang mit Medien auf spielerische Weise zu erkunden. Unter ihrer Anleitung erproben Schülerinnen und Schüler grenzübergreifend digitale Bildtechniken und suchen nach neuen Möglichkeiten des kreativen und kritischen Umgangs mit den Medien. Jugendmedienarbeit ist dabei gefordert, Jugendliche in ihrer aktuellen medial geprägten Lebenswelt zu begleiten.

      Alle Fotos www.AngelaVonBrill.de

      Niederländische und deutsche Schüler kommen an der Grenze zusammen

      Das Jugendmedienprojekt „Im Korridor – In de corridor“, das im Rahmen des Euregio Kunst- und Kulturprojektes „GrensWerte“ stattfindet, bringt Schülerinnen und Schüler des holländisch-deutschen Grenzgebietes in einem Kunstprojekt zusammen. Im Rahmen eines gemeinsamen Aktionstages am 25. Januar in Bad Bentheim in und im Umfeld des Gymnasiums Bardel werden die Jugendlichen die Grenze und was diese für sie bedeutet sichtbar machen.

      Zusammen mit dem niederländischen Gymnasium Marianum aus Groenlo wird das Thema Grenze behandelt– im konkreten wie im übertragenen Sinn. Was sind die räumlichen Identitäten, die verlassen oder betreten werden, wenn man die Grenze überschreitet? Ist es für die Schüler schon alltäglich die deutsch-niederländische Grenze zu passieren? Die Jugendlichen aus Groenlo und Bad Bentheim zeigen ihre Antworten und Ergebnisse des Austauschs dazu vor Ort ab 12.30 Uhr. Dabei steht an diesem Tag – jenseits der Onlineplattformen – die direkte Begegnung und praktische Zusammenarbeit an dem Projekt im Mittelpunkt.

      Denn im ersten Projektteil im Dezember waren sich die Jugendlichen zunächst nur virtuell begegnet – sie schickten digital und analog verfremdete Selbstportraits auf die Reise. Der „Grenzverkehr“ funktionierte so, dass jeweils die Schüler jenseits der Grenze diese Bilder vervollständigten. Am letzten Workshoptag, dem 25. Januar 2011, werden die Schülerinnen und Schüler, an der Grenze zusammen treffen und dort Zeichen setzen. Sie werden dabei unterstützt von der Künstlerin Elisabeth Lumme und der Kunstvermittlerin Karoline Kraut, die mit ihnen neue Möglichkeiten des virtuellen wie praktischen Umgangs mit den neuen Medien entwickeln möchten.

      GrensWerte ist ein grenzüberschreitender Kunst- und Kulturreigen auf deutsch-niederländischem Gebiet der EUREGIO, wo von 2010 bis 2014 jährlich 10 bis 15 Kunstprojekte aller Sparten entwickelt und durchgeführt werden. www.grenswerte.eu  Träger sind der Münsterland e.V., Kunst & Cultuur Overijssel und die EUREGIO. Das Projekt GrensWerte wird im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland -Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und von den Wirtschaftsministerien von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, sowie den Provinzen Overijssel und Gelderland kofinanziert. Es wird begleitet durch das Programmmanagement bei der EUREGIO.

      Kontakt:
      Karoline Kraut
      medienprojekt(at)email.de


      Meldung vom 06.12.2010