Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 18.04.2018

      Online-Redaktion der Thomas-Morus-Schule aus Osnabrück am Puls der Politik im Landtag

      Worin unterscheidet sich die Debattenkultur im Landtag von der im Bundestag? Wie werden Themen wie zum Beispiel Kinderrechte oder gesundes Essen im Parlament diskutiert? Felizia Hilbrink (16), Aaron Krüger (16), Cem Kuzucu (16) und Frauke Ziemann (16) sind gespannt: Die vier Zehntklässler aus dem Realschulzweig der Thomas-Morus-Oberschule Osnabrück sind für drei Tage als Online-Redaktion zu Gast im Niedersächsischen Landtag in Hannover, um über aktuelle Plenarthemen zu berichten. Ermöglicht wird diese Form von Politik-Liveunterricht von der Landesinitiative n-21: Schulen in Niedersachsen online in Zusammenarbeit mit dem Landtag Niedersachsen.

      Der Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper (CDU) hat die Patenschaft für die Schülerinnen und Schüler aus dem Wahlkreis 78 übernommen. Während der Plenartage wird der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Wissenschaft und Kultur der Redaktion die gewünschten Interviewpartner aus allen Fraktionen vermitteln. Bereits beim Vorbereitungstreffen am Freitag in der Schule erläuterte der CDU-Politiker, der auch im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung aktiv ist, welche parlamentarischen Abläufe zu erwarten sind.

      Ausgestattet mit n-21-Presseausweisen können die Schülerinnen und Schüler ihre ausgewählten Themen zum „Fachkräftemangel in Kitas“ oder zum „Recht auf schnelles Internet“ live auf der Tribüne miterleben. Anschließend wird das Erlebte im Redaktionsraum nebenan aufbereitet. Die Ergebnisse www.landtag-online.de (temporär) und www.online-redaktionen.de/plenum04-2018 abrufbar.

      Begleitet wird die Redaktion von Deutsch- und Politiklehrerin Martina Tiemann: „Durch unseren Besuch im Bundestag haben die Schülerinnen und Schüler bereits Zugang zu Politikdebatten bekommen. Im Landtag wird es noch sehr viel spannender, weil wir in der Rolle von Journalisten mittendrin sind. Über einen Blog auf der schuleigenen Homepage profitieren auch Mitschülerinnen und Mitschüler in Osnabrück von den Erfahrungen und Erlebnissen der vier Nachwuchsredakteure“, erläutert Tiemann.

      Die Thomas-Morus-Schule in kirchlicher Trägerschaft nimmt zum ersten Mal am Projekt „Landtag-Online“ teil. Ausgewählt wurde die Redaktion vom n-21-Förderbeirat, der auch Schulen, die noch nie dabei waren, die Chance geben möchte, aus dem Landtag zu berichten. Landesweit hatten sich 39 Teams aus 35 Schulen beworben.

      Das Projekt Landtag-Online wird im Rahmen der Online-Redaktionen vom Niedersächsischen Kultusministerium gefördert. Weitere Partner sind der Landtag Niedersachsen sowie die Deutsche Presseagentur GmbH dpa und ARIVA.de AG.

      Die Landesinitiative n-21:
      Schulen in Niedersachsen online e. V. (www.n-21.de) fördert als Public Private Partnership in Zusammenarbeit mit der Landesregierung, kommunalen Spitzenverbänden und der Wirtschaft das neue Lernen mit digitalen Medien. Mit Projekten wie „Niedersächsische Bildungscloud“, „Mobiles Lernen“, „Schul-Internetradio Niedersachsen“, den „Online-Redaktionen“, „Code your Life – Programmieren ab der 3. Klasse „Medienscouts Niedersachsen“ oder „Ran an den Computer – Schüler schulen Senioren“ unterstützt und begleitet n-21 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte auf dem Weg in die Wissensgesellschaft.

      Meldung vom 18.04.2018

      Online-Redaktion der Thomas-Morus-Schule aus Osnabrück am Puls der Politik im Landtag