Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 29.10.2019

      Game On in Göttingen, Game Over in Osnabrück

      Game Day Göttingen am 23. November 2019. Game Days Osnabrück Nachlese.

      Dass Computer- und Videospiele mehr sind als nur Zocken im abgedunkelten Kinderzimmer, davon können sich die Teilnehmer*innen der Game Days überzeugen, die von der LAG Jugend & Film Niedersachsen veranstaltet werden, denn Game Days bedeutet: Digitale Games spielen, na klar. Aber eben auch: Games machen, Games anders erleben und mit und zu Games kreativ sein.

      Nächste Veranstaltung in Göttingen

      Die nächste Gelegenheit dazu bietet der Game Day Göttingen am 23. November 2019 im Kulturzentrum Musa: Von der Fortbildung für Fachkräfte und Pädagog*innen über Game-Design Workshops für Kinder und Jugendliche bis hin zu gemeinsamen (Wieder-)Entdeckungsreisen in Pixelwelten beim „Hands On Games“ reichen an diesem Tag die Angebote, die sich an Besucher*innen aller Altersgruppen, an pädagogische Fachkräfte, Kinder, Jugendliche Studierende, Eltern und andere Interessierte, richten.

      Die Workshops und Fortbildungen werden gestaltet von Medienpädagog*innen der LAG Jugend & Film Niedersachsen, der Initiative Creative Gaming und des Vereins Blickwechsel e.V. Und auch Künstler*innen, die in der Musa ihre Ateliers haben, werden sich voraussichtlich im Rahmen eigener Atelierworkshops an dem verspielten Tag beteiligen.

      Vorangegangen waren dem Game Day Göttingen, vom 16. bis zum 18. August 2019, die ersten „Game Days Osnabrück“. Schon diese Veranstaltung mischte zahlreiche Workshops, Fortbildungen und Kulturveranstaltungen und lud zum Mitmachen und kreativen Ausprobieren ein. Rund 120 Gäste aller Altersstufen lockte das vielseitige Programm ins Haus der Jugend und in die Stadtbibliothek Osnabrück. Ermöglicht wurde diese nicht nur durch die Unterstützung verschiedener Kooperationspartner, darunter die Initiative Creative Gaming oder das Entwicklerstudio waza! Games, sondern maßgeblich auch durch eine Förderung der Felicitas und Werner Egerland Stiftung. Weitere Förderinnen des Projektes waren die Stiftung Gaming Aid sowie die Stadt Osnabrück.

      Bewegte Bilder zu den Game Days Osnabrück sowie weitere Informationen zum Game Day Göttingen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter www.lag-jugend-und-film.de/game-days

      Meldung vom 29.10.2019