Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 04.09.2018

      FLIMMO-Ausgabe 3/2018 Titelthema: Schau dich schlau! Kinder informieren sich

      Ob Mathe-Nachhilfe auf YouTube, Internet-Recherche für das nächste Referat oder Kindernachrichten im klassischen Fernsehen: Kinder haben heute mehr denn je Zugang zu unterschiedlichen Informations- und Wissensquellen. Im Kinderfernsehen aber auch im Internet gibt es eine Vielzahl an Programmen und Formaten, die auf unterhaltsame Weise Wissen für Kinder aufbereiten. Die richtige Auswahl zu treffen, ist jedoch nicht leicht. Welche Inhalte sind für welches Alter geeignet? Wie schaffen Eltern den Spagat, Kinder am Informationskosmos teilhaben zu lassen ohne sie zu überfordern?

      Zum Start des neuen Schul- und Kindergartenjahres beleuchtet FLIMMO in der aktuellen Ausgabe, wie sich Kinder mit Medien informieren und was Eltern bei der Auswahl passender und altersgerechter Angebote beachten sollten. Darüber hinaus erfahren sie, wie man Kinder bei der Informationssuche unterstützen und begleiten kann, worauf beim Umgang mit Fake News zu achten ist und warum Nachrichten für Erwachsene eher nicht für Kinder geeignet sind.

      Weitere Texte und Tipps für den Familienalltag finden Sie im FLIMMO 3/2018:

      • Fernseherziehung: Medienregeln zum Schulanfang
      • FLIMMO erklärt: Fake News
      • Fernsehen im Netz: Alles YouTube? Videoportale im Blick
      • Sendungen im Fokus: Welpen Freunde – Mysticons

      Wie immer gibt es die komplette Broschüre auch als PDF zum Herunterladen auf www.flimmo.tv

      Über FLIMMO:
      FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern und Erziehende. Es gibt ihn kostenlos und werbefrei als Broschüre, im Internet und als App. FLIMMO bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Medienerziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich eigentlich an Erwachsene richten. Mit diesen Sendungen können auch Kinder zwischen drei und 13 Jahren in Berührung kommen, wenn sie diese gemeinsam mit Eltern, älteren Geschwistern oder im Freundeskreis anschauen. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. FLIMMO betrachtet das Programm stets aus der Kinderperspektive.

      FLIMMO kann von Institutionen kostenlos bestellt werden und ist dort für Eltern erhältlich. Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter: www.flimmo.tv/bezugsstellen

      FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. Mitglieder sind dreizehn Landesmedienanstalten und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Mit der Durchführung ist das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis beauftragt.

      Meldung vom 04.09.2018