Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 01.12.2020

      Deutscher Nachwuchs-Drehbuchpreis 2020

      Die Kurzfilm-Skripte ANOUK 60898: UNBERECHENBAR von Madita Rutten (21) und Paul Schiefelbein (22, beide: Ruhrakademie Schwerte) und AM RANDE DER STADT IST NOCH ETWAS PLATZ von Sofie Hirschmüller (27, Marburg) sowie die Langfilm-Drehbücher STORY OF FEAR von Maya Duftschmid (26, HFF München), SCHMUTZIG von Viviane Petrescu (27, DFFB Berlin), DRY COUNTRY von Malte Thomsen (27, Ahrensburg) und KEINE WAHL von Beke Rienitz (23, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf) haben das Finale des Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreises 2020 erreicht.

      Malte Thomsen und Beke Rienitz wurden am Abend des 28. November mit dem Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis 2020 geehrt. Die Preisverleihung fand im Rahmen des ersten up-and-coming-Drehbuchfestivals als Online-Event statt. Der Preis ist vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit insgesamt 4.000 Euro dotiert; der Deutsche Nachwuchs-Drehbuchpreis ist außerdem mit einer einjährigen Junior-Mitgliedschaft im Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) sowie einer Autoren-Patenschaft verbunden. Die diesjährigen Patenschaften übernehmen Heide Schwochow (u.a. Grimme-Preis für BORNHOLMER STRAßE) und Toks Körner (u.a. BORGA).

      Für die Auszeichnung, die 2020 zum zweiten Mal vergeben wird, hatten sich 231 junge Talente aus dem gesamten Bundesgebiet beworben. 20 der Bewerbungen schafften den Sprung auf die Shortlist, sechs davon wurden nun nominiert.

      Preisverleihung: 28. November 2020
      Drehbuchfestival: 27. - 29. November 2020

      Weitere Informationen:
      www.up-and-coming.de
      www.drehbuchpreis.de
      www.drehbuchfestival.de

      Meldung vom 01.12.2020