Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 03.10.2012

      LFK und Hochschule der Medien setzen gemeinsames Trickfilm-Projekt fort

      Stadtbüchereien und öffentliche Bibliotheken engagieren sich zunehmend bei der Vermittlung von Medienkompetenz. Eine wichtige Aufgabe, die die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) unterstützt. Darum fördert die LFK über zwei Semester die Ausbildung von Studierenden der Hochschule der Medien (HdM) in der Trickfilmproduktion. Ziel des Pilotprojektes ist es, ein praxisnahes Konzept zu entwickeln, mit dessen Hilfe Bibliotheken und Stadtbüchereien Trickfilm-Seminare für Kinder in ihr medienpädagogisches Angebot aufnehmen können.

      Eine erste praktische Erprobung des Konzeptes fand jetzt in der Stadtbibliothek Göppingen und in der  Stadtteilbibliothek Stuttgart-Freiberg statt. Die Workshops, die von den Studierenden konzipiert worden waren, kamen an: „Die Kinder waren mit großem Interesse dabei und auch Eltern zeigten sich positiv überrascht über die Qualität des Angebots“, bilanziert Birgit Kaupe, die den Workshop in der Stadtbibliothek Göppingen koordiniert hat. 

      Für die baden-württembergische Landesmedienanstalt ist das Trickfilm-Projekt ein wichtiger Baustein für mehr Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen. „Beim Medium Trickfilm lassen sich Lesen, Schreiben, Sprechen und Malen sehr gut kombinieren. Insofern können Bibliotheken ideale Voraussetzungen anbieten, um Kindern und Jugendlichen kreative Wege zu Medien zu eröffnen. Da wir Medienkompetenz im schulischen und außerschulischen Bereich mit verschiedensten Angeboten fördern, freuen wir uns insofern über diese Kooperation mit der HdM und das Interesse der Bibliotheken, Angebote der LFK in ihre medienpädagogische Arbeit mit aufzunehmen“, so LFK-Präsident Thomas Langheinrich.
       
      Für Prof. Dr. Richard Stang (Projektverantwortlicher der HdM) ist das Angebot auch eine Weiterentwicklung bei der Förderung von Medienkompetenz für die Studierenden selbst: „Sie lernen nicht nur selbst den Umgang mit der Technik, sondern bauen Kompetenzen bei der medienpädagogischen Vermittlung auf, die es ihnen später im Beruf einfach machen, solche Angebote in ihrer Einrichtung zu realisieren. Für uns ist es ein Glücksfall, dass die Entwicklung entsprechender Konzepte von der LFK gefördert wird. Alleine könnten wir das in der Entwicklungsphase nicht stemmen.“

      Das Projekt mit der HdM ist eine Weiterentwicklung des Trickfilm-Wettbewerbs Koffer-Trick, der seit 2007 erfolgreich mit baden-württembergischen Grundschullehrern und -schülern durchgeführt wird. Langfristiges Ziel ist, medienpädagogische Angebote unmittelbar in die Berufsausbildung  bzw. das Studium zu integrieren, um eine spätere Umsetzung im Berufsleben zu erleichtern.

      Weitere Infos unter:
      <link http: www.lfk.de _blank external-link-new-window einen externen link in einem neuen>www.lfk.de

      Meldung vom 03.10.2012