Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 12.12.2017

      Gemeinsam zum Highscore! Dokumentation zum Game Jam der LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V.

      Am 11. und 12. November 2017 führte die LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. in der bewährt inspirierenden Atmosphäre der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel einen Game Jam unter dem Motto „Gemeinsam zum Highscore!“ durch: Ein Wochenende lang sollten die TeilnehmerInnen der Veranstaltung eigene digitale Games entwickeln, von der Grundidee bis zum spielbaren Prototypen.

      Zwei Besonderheiten kennzeichneten die Veranstaltung: Zum einen sollten alle Games sich dem Thema Solidarität nähern, es also entweder inhaltlich oder spielmechanisch erfahrbar machen.

      Zum anderen hatten die wenigsten TeilnehmerInnen vorab schon Erfahrungen beim Designen und Entwickeln digitaler Spiele – weswegen sie beim Erschaffen eigener Projekte tatkräftig durch kompetente Coaches unterstützt werden: Christiane Schwinge (Initiative Creative Gaming) brachte das medienpädagogische Knowhow für eigene Game Projekte ein, Eric Jannot (waza! Games) und Daniel Nußbaumer repräsentierten die Entwicklerszene.

      So entstanden ein Wochenende lang insgesamt fünf spielbare Arbeiten rund um das Thema Solidarität: vom kooperativen Actionspiel bis hin zum interaktiven Twine-Game, in dem die SpielerInnen schwierige Entscheidungen treffen müssen.

      Die TeilnehmerInnen hatten beim Experimentieren mit den jeweiligen Entwicklungsumgebungen nicht nur jede Menge Spaß, sondern lernten auch: Game-Entwicklung ist harte Arbeit – erst recht, wenn man für alles selbst verantwortlich ist.

      Eine umfangreiche Dokumentation des Game Jams „Gemeinsam zum Highscore!“ in Wort und (Bewegt-)Bild findet sich unter <link http: www.letsplaygermany.de game-jam.html>www.letsplaygermany.de/game-jam.html

      Außerdem sind die entstandenen Spiele auch alle über die itch.io Seite des Game Jams verfügbar: <link https: itch.io jam solijam>

      itch.io/jam/solijam

      Für die LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. war der Game Jam, nach mehreren Fachtagungen in den vergangenen Jahren und dem niedersachsenweiten Game-Projekt LET’S PLAY GERMANY, ein weiterer logischer Schritt der Befassung mit den Potenzialen digitaler Spiele. Und diesem Thema bleibt der Verband auch weiterhin treu, etwa bei der nächsten Tagung der Reihe „Wirklichkeiten gestalten“ am 28. Und 29.4.2018, wiederum in Wolfenbüttel: Wer die LAG bei der Entdeckung und Nutzung digitaler Welten begleiten will, sollte sich diesen Termin also schon einmal vormerken.

      Weitere Informationen:

      www.letsplaygermany.de www.lag-jugend-und-film.de

      Diskutieren, anderen den Prototypen zeigen und vor allem: testen, testen, testen. Die TeilnehmerInnen während der Entwicklung

      Längst nicht alle Arbeitsschritte liefen digital ab.

      Erschöpft, aber glücklich: Die Game Jam-TeilnehmerInnen beim Finale. Alle Fotos: Sebastian Baller | LAG Jugend & Film

      Meldung vom 12.12.2017