Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 20.09.2022

      ganz schön LOST?

      Bewerbung Workshops: 10. Oktober 2022
      Einsendeschluss der Filme: 15. Februar 2023

      Beim inklusiver Schüler*innen-Kurzfilmwettbewerb mit kostenlosen Workshops in Niedersachsen setzen sich Schulklassen künstlerisch mit den großen und kleinen Herausforderungen unserer Zeit auseinander – angefangen von den Alltagssorgen der Jugendlichen über die Pandemie bis hin zur Klimakrise oder dem Ukrainekrieg. »Lost« kann vieles sein. Ein Eisbär in der Wüste. Ein Gefühl. Unentschlossene Politiker*innen. Ahnungslose Eltern. Ein*e Radfahrer*in auf der Autobahn oder eine Blume im Asphalt.

      Kostenloses (Online-) Filmcoaching
      Angeboten werden kostenlose (Online-) Drehbuch- und Filmworkshops für alle 7. bis 10. Klassen aus Förder- und Regelschulen in Niedersachsen sowie unabhängigen Filmteams. Außerdem gibt es Workshops für beteiligte Pädagog*innen.

      Die Bewerbung:
      Filmteams/ Klassen können sich mit maximal fünf Ideen für die kostenlosen und barrierefreien Workshops bewerben.

      Der Wettbewerb:
      Eine Jury prämiert die besten Videos. Zu gewinnen: eine Reise nach Berlin und Nominierung für die Niedersachsen Filmklappe. Weitere Preise werden beim Publikumswettbewerb auf YouTube vergeben. Filmlänge: maximal 5 Minuten.

      Veranstalter
      Veranstalter: Der inklusive Kurzfilmwettbewerb für Schüler*innen ist ein Projekt von Blickwechsel e. V. - dem Verein für Medien- und Kulturpädagogik in Göttingen in Zusammenarbeit mit Königsworth Medienbüro Hannover.

      Alle Infos: www.ganz-schoen-anders.org

      Meldung vom 20.09.2022