Ein Angebot von:
Der Medienpädagogische Atlas Niedersachsen bietet einen Überblick über die Institutionen, Einrichtungen, Gruppen und Vereine, die medienpädagogische Aktivitäten und Angebote in Niedersachsen offerieren. mehr lesen
Suchen Sie nach Themen, Zielgruppen, Institutionen oder nach bestimmten Schlagworten.
Ein Überblick über die medienpädagogischen Angebote in Ihrem Ort.
    Suchen Sie nach beliebigen Begriffen in den medienpädagogischen Angeboten.
      Meldung vom 05.11.2020

      Das waren die "Game Days Digital"

      Vom 05. bis zum 09. Oktober 2020 führte die LAG Jugend & Film Niedersachsen ein weiteres Mal die „Game Days“ durch – dieses Mal aber in anderer Form als ursprünglich geplant:

      Durch das Coronavirus war lange nicht sicher, ob und unter welchen Voraussetzungen die Game Days dieses Jahr stattfinden würden. Aber der Umzug in den digitalen Raum löste dieses Problem: Die „Game Days Digital“ wurden zum Online-Festival-Experiment, und so erlebten die Teilnehmer*innen sieben Tage voller Workshops, Fortbildungen, Impulse und Streams rund um die medienpädagogischen Nutzungs- und Reflexionsmöglichkeiten von digitalen Games.

      Dass die "Game Days Digital" sich dabei wirklich wie eine echte Veranstaltung anfühlten, ist vor allem den Teilnehmer*innen zu verdanken: Sie gaben dem Format eine Chance, nahmen engagiert an den unterschiedlichen Formaten teil und füllten die Veranstaltung mit Leben -- deshalb gilt ihnen ein großer Dank! Besonders erfreulich war, dass neben Teilnehmer*innen aus Niedersachsen auch solche aus Berlin, Brandenburg, Heidelberg oder Stuttgart den Weg zum Festival fanden!

      Ebenso bedanken möchte sich die LAG Jugend & Film Niedersachsen uns bei den beteiligten Referent*innen und Institutionen, darunter die multimediamobile der Niedersächsischen Landesmedienanstalt, die Initiative Creative Gaming, das Projekt "Digitale Welten - was nutzt Ihr Kind?" oder das European Media Art Festival, das technisch unterstützte: Dank diesen Partnern konnte ein vielseitiges digitales Programm gestalten werden.

      Und die LAG Jugend & Film Niedersachsen dankt dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie der Stiftung Gaming Aid, durch deren Förderung die Veranstaltung realisiert werden konnte.

      Eine Dokumentation der "Game Days Digital" ist unter www.lag-jugend-und-film.de/game-days-digital verfügbar. Dort finden sich außerdem auch bewegte Bilder zur Veranstaltung, und die im Rahmen des Festivals entstandenen Livestreams können angesehen werden.

       

      Meldung vom 05.11.2020